ProFTPD unter Linux einrichten

Da ich einige Programme auf unterschiedlichen Platformen nutze (W7, iOS, OS X…) die teilweise keine automatische Synchronisierung unterstützen wollte ich auf dem BananaPi einen Service einrichten, der diese Aufgabe übernimmt.
Das einzige Protokoll, das in meinem Fall von allen Geräte- und Programmkombinationen gesprochen wurde wenn es um das Abspeichern geht ist FTP.
Meine Wahl bei der Suche nach einem Ftp-Server für Linux / Ubuntu ist auf ProFTPD gefallen. Insbesondere die einfach Einrichtung, sowie die übersichtliche Nutzerverwaltung haben mich schnell überzeugt.

 

1. ProFTPD installieren

ProFTPD ist aus den offziellen Quellen beziehbar und kann durch

schnell installiert werden. Wie der Name schon andeutet handelt es sich hierbei um die Basis-Version. Zusätzliche Module und Dokumentation können dann über optionale Pakete bezogen werden. 

 

2. ProFTPD  Config-Datei anpassen

Nach der Installation wird zunächst die Config-Datei angepassen um generelle Zugriffsparameter festzulegen:

Folgende Zeilen werden hierfür am Ende der Datei angefügt (oder alternativ in der Config-Datei ausgemacht und dann auskommentiert / verändert):

! Der Pfad zum “AuthUserFile” wird später zur Konfiguration von Benutzern und deren Zugriffsrechten genutzt. Da er zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorhanden ist kann der Pfad in der Config frei gesetzt werden, muss dementsprechend aber in den weiteren Schritten angepasst werden !

Anschließend wird ProFTPD neu gestartet um sicher zu gehen, dass die Änderungen übernommen werden:

 

3. Neuen FTP Benutzer hinzufügen

Achtung: Falls noch nicht getan sollte zunächst das “AuthUserFile” der Config entsprechend angelegt werden!

Ein neuer FTP-Benutzer kann über das folgende Command hinzugefügt werden:

  • –name: ist der Benutzername für den neuen User und kann frei gewählt werden
  • –passwd: legt das Passwort des neuen Benutzers fest, aus Sicherheitsgründen lassen wir den Eintrag zunächst leer, ftpasswd fragt uns nach Absenden des Commands noch einmal danach
  • –uid: ist die user id und kann ebenfalls frei gewählt werden
  • –home: legt das HomeDirectory für den neuen User fest. Das Verzeichnis muss zu diesem Zeitpunkt noch nicht existieren sollte jedoch nach dem Erstellen des neuen Benutzers erstellt werden (siehe 3.5)

 

3.5 Neues FTP-Verzeichnis erstellen

Ein neues FTP Dir kann einfach mit mkdir erstellt werden. Anschließend müssen jedoch noch die passenden Zugriffsrechte für ProFTPD vergeben werden:

 

4. Firewall anpassen

Für den externen Zugriff muss gegenfalls noch die Firewall angepasst werden.
In meinem Fall geschieht das über

(Der Port muss natürlich entsprechend den eigenen Config-Einstellungen angepasst werden!)

 

n. Querverweise
https://wiki.ubuntuusers.de/ProFTPD/
http://www.proftpd.org/
http://www.proftpd.de/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *